Alle Artikel in: DIY – Blumen und Pflanzen

Aquarell malen Grusskarte Nelke DIY binedoro

Blumen-DIY: Grusskarten mit gemalten Nelken aus Aquarellfarben. Klappt auch noch zum Muttertag.

Vor Ewigkeiten zum Geburtstag gewünscht und bekommen und nun endlich aus der Schublade gezogen: mein Aquarellfarbkasten. Wie war das noch mit neuen Dingen, die bei mir immer eine Weile auf ihren ersten Einsatz warten? So hab ich mich am vergangenen Wochenende hingesetzt und Nelken mit den Aquarellfarben gemalt. Nelken, weil ich die vielfältige Farbenpracht und die je nach Sorte leicht gefransten oder gekerbten Ränder der Blütenblätter sehr mag. Und weil die Nelke meine Blume des Monats Mai ist. Nelken kann man so schön mit Aquarellfarben malen und obendrein ist es auch noch Entspannung pur. Hätte ich ja schon eher haben können, nun ja. Mit den aquarellierten Blumen habe ich dann Grußkarten gebastelt. Eigentlich wollte ich euch die Karten schon Mitte der Woche zeigen, Sonntag ist ja Muttertag und da passen die Aquarellkarten so gut. Aber manchmal fühlt man sich eben nicht so fit, um sich abends nach der Arbeit dann noch einmal an den Schreibtisch zu setzen, oder die Gedanken sind bei anderen Themen und setzen andere Prioritäten. Hier kommt gerade beides zusammen. Ich bin …

Holzkiste, Lettering, bepflanzen, DIY, Primeln, binedoro

Blumen-DIY: Eine Holzkiste wird zum Happy Place für bunte Primeln

Wenn wir schon zu Hause verweilen und der Frühling naht, freuen sich Balkon und Garten über ein Update oder wir holen uns ein paar Blumen in unsere vier Wände. Ich muss mich dringend mal um unseren Balkon kümmern, die Reste vom Winter entfernen und ein bisschen Farbe einziehen lassen. Ein paar Frühlingsboten habe ich neulich schon gepflanzt und zwar in eine Aufbewahrungskiste aus Holz, die ich zum ‚Happy Place‘ für Primeln (und eine Ranunkel) gemacht habe. Eigentlich war das das Überraschungsprojekt für die Mädels meines Blumen-DIY-Workshops. Den hatte ich aber leider vor ein paar Wochen trotz aller Vorfreude und schon vorbereiteter DIY-Ideen aufgrund der Coronakrise abgesagt. So schade, aber letztlich richtig so. Wir holen das unbedingt nach.

Wanddekoration, Upcycling, Flaschen, Blumen, Freesien, binedoro

Blumen-DIY: Upcycling-Wanddekoration mit kleinen Flaschen und Freesien im März

Die Zeit rennt, findet ihr nicht auch? Der März ist da und mit ihm zeigen sich hoffentlich endlich mehr Sonnenstrahlen. Falls nicht, auf eine Sache freue ich mich dennoch schon riesig diesen Monat: Mein Blumen-DIY-Workshop steht an. Im Hintergrund laufen schon die Vorbereitungen, denn ich werde zusammen mit ein paar lieben Mädels schöne (Upcycling-)Ideen rund um Blumen und Pflanzen umsetzen. Das heißt, hier wandert kein leeres Glas in den Altglascontainer, kein Getränkekarton oder Plastikfläschchen in den Müll. Weiteres Material zum Basteln wird zusammengestellt und Ideen fürs Essen notiert. Heute geht es hier auch um Blumen und zwar zeige ich euch im Rahmen meines Blumen-DIY-Specials das März-Projekt mit Freesien: eine hübsche Wanddekoration mit Metallring und leeren Fläschchen, in die ihr frische Blumen stellen könnt.

Tischsets, Stoff, Tischdekoration, Ranunkel, DIY, binedoro

Blumen-DIY: Tischsets aus grobem Waffelpiqué und meine Lieblingsblume Ranunkel im Februar

Der Februar ist da, mein Geburtstag schon fast wieder vorbei und die Ranunkeln auf unserem Esstisch leuchten um die Wette. Meine absolute Lieblingsblume! Wie passend, dass es sie im Frühjahr auf jeden Fall auch in meinem Geburtsmonat gibt. Daher war dann schnell klar, dass ich im Rahmen meines Blumen-DIY-Specials die Ranunkel (botanischer Name: Ranunculus) als meine Lieblingsblume im Februar ausgewählt habe.

Papiervase, falten, Tulpen, DIY, binedoro

Blumen-DIY: Gefaltete Papiervasen und die Tulpe als meine liebste Blume im Januar

Ihr Lieben, ein wunderbares neues Jahr wünsche ich euch, mit ganz viel Gesundheit und Glück, mit lieben Menschen an eurer Seite und dass eure großen und kleinen Wünsche in Erfüllung gehen. Geht es euch auch so, dass ihr zu Jahresbeginn voller Tatendrang und Ideen seid? Dass ihr ausmisten und euch von „Altlasten“ befreien wollt? Oder seid ihr eher im Team „Ich lasse es gemütlich angehen“? Ich gehöre definitiv zu denen, die das Zuhause schon von Weihnachten befreit und die Papierablage sortiert haben, zu denen, die schon die ersten Zeilen im neuen Notizheft mit DIY-Ideen, Nähprojekten und möglichen Zielen für Touren mit dem Motorboot gefüllt haben. Ich mag das sehr. Für dieses Jahr habe ich mir ein Blog-Projekt überlegt, das etwas Kontinuität von mir verlangt – genau wissend, dass ich sonst eher nicht sonderlich geeignet bin für digitale Challenges oder Aktionen, die Durchhaltevermögen bedürfen. Denn so oft grätscht mir das Leben 1.0 dazwischen, dem ich dann (oder besser inzwischen) stressfrei den Vortritt lasse.