Alle Artikel in: Anleitungen

Holzkiste, Lettering, bepflanzen, DIY, Primeln, binedoro

Blumen-DIY: Eine Holzkiste wird zum Happy Place für bunte Primeln

Wenn wir schon zu Hause verweilen und der Frühling naht, freuen sich Balkon und Garten über ein Update oder wir holen uns ein paar Blumen in unsere vier Wände. Ich muss mich dringend mal um unseren Balkon kümmern, die Reste vom Winter entfernen und ein bisschen Farbe einziehen lassen. Ein paar Frühlingsboten habe ich neulich schon gepflanzt und zwar in eine Aufbewahrungskiste aus Holz, die ich zum ‚Happy Place‘ für Primeln (und eine Ranunkel) gemacht habe. Eigentlich war das das Überraschungsprojekt für die Mädels meines Blumen-DIY-Workshops. Den hatte ich aber leider vor ein paar Wochen trotz aller Vorfreude und schon vorbereiteter DIY-Ideen aufgrund der Coronakrise abgesagt. So schade, aber letztlich richtig so. Wir holen das unbedingt nach.

Wanddekoration, Upcycling, Flaschen, Blumen, Freesien, binedoro

Blumen-DIY: Upcycling-Wanddekoration mit kleinen Flaschen und Freesien im März

Die Zeit rennt, findet ihr nicht auch? Der März ist da und mit ihm zeigen sich hoffentlich endlich mehr Sonnenstrahlen. Falls nicht, auf eine Sache freue ich mich dennoch schon riesig diesen Monat: Mein Blumen-DIY-Workshop steht an. Im Hintergrund laufen schon die Vorbereitungen, denn ich werde zusammen mit ein paar lieben Mädels schöne (Upcycling-)Ideen rund um Blumen und Pflanzen umsetzen. Das heißt, hier wandert kein leeres Glas in den Altglascontainer, kein Getränkekarton oder Plastikfläschchen in den Müll. Weiteres Material zum Basteln wird zusammengestellt und Ideen fürs Essen notiert. Heute geht es hier auch um Blumen und zwar zeige ich euch im Rahmen meines Blumen-DIY-Specials das März-Projekt mit Freesien: eine hübsche Wanddekoration mit Metallring und leeren Fläschchen, in die ihr frische Blumen stellen könnt.

Stiftebecher, Gesicht, Papier, Pappe, DIY, binedoro

DIY: Augen, Nase, Ohren, Mund … Upycling-Stiftebecher aus Pappe und Papier

Gebrauchtes Geschenkpapier, Bastelpapierreste, schöne Seiten aus Zeitschriften – ich kann das alles nur schlecht wegwerfen. Man kann doch so viel Neues daraus gestalten, oder? Okay, ich stelle mich jetzt nicht hin und bügle knittriges Geschenkpapier, da lassen wir mal die Kirche im Dorf. Oft sieht zerknittertes Papier nämlich auch sehr hübsch aus, finde ich. Das hat auch sowas Unperfektes. Und so konnte ich neulich auch die leeren Leuchtmittel-Kartons nicht in den Mülleimer befördern. Denn daraus kann man coole Stiftebecher basteln und das habe ich gemacht: Stiftebecher mit Gesichtern. Die drei Herren von der Fensterbank, sozusagen.

www.binedoro.de, Sabine Zimmermann, DIY, Tutorial, Balsaholz, WC-Schilder, Frau, Mann, binedoro

DIY: WC-Schilder aus Balsaholz weisen bei uns den Weg zum stillen Örtchen

Ein frisch renovierter Raum oder gar ein komplett neues Zuhause bringen immer so viele Ideen mit sich. Und inzwischen haben wir auch schon einige davon umgesetzt. Unsere Garderobe zum Beispiel haben wir aus Regalen und Treibholz nach Wunsch selbst passend zusammengebaut und auch die Lampen überm Bett im Schlafzimmer sind Marke Eigenbau (zeige ich euch demnächst). Gerade die Zeit zwischen den Feiertagen haben wir genutzt, um endlich diverse Lampen anzubringen. Die im Bad und WC fehlen zwar immer noch, aber hier wollen wir zum Teil auch wieder selbst was bauen. Bei uns sind das Bad und das stille Örtchen in zwei kleinen Räumen getrennt, was ich sehr praktisch finde. Und damit unsere Gäste wissen, wo es lang geht, habe ich coole WC-Schilder aus Balsaholz gebastelt.

Papiervase, falten, Tulpen, DIY, binedoro

Blumen-DIY: Gefaltete Papiervasen und die Tulpe als meine liebste Blume im Januar

Ihr Lieben, ein wunderbares neues Jahr wünsche ich euch, mit ganz viel Gesundheit und Glück, mit lieben Menschen an eurer Seite und dass eure großen und kleinen Wünsche in Erfüllung gehen. Geht es euch auch so, dass ihr zu Jahresbeginn voller Tatendrang und Ideen seid? Dass ihr ausmisten und euch von „Altlasten“ befreien wollt? Oder seid ihr eher im Team „Ich lasse es gemütlich angehen“? Ich gehöre definitiv zu denen, die das Zuhause schon von Weihnachten befreit und die Papierablage sortiert haben, zu denen, die schon die ersten Zeilen im neuen Notizheft mit DIY-Ideen, Nähprojekten und möglichen Zielen für Touren mit dem Motorboot gefüllt haben. Ich mag das sehr. Für dieses Jahr habe ich mir ein Blog-Projekt überlegt, das etwas Kontinuität von mir verlangt – genau wissend, dass ich sonst eher nicht sonderlich geeignet bin für digitale Challenges oder Aktionen, die Durchhaltevermögen bedürfen. Denn so oft grätscht mir das Leben 1.0 dazwischen, dem ich dann (oder besser inzwischen) stressfrei den Vortritt lasse.