Alle Artikel in: Anleitungen

Holz, Balsaholz, Blumenübertopf, Cube, Würfel, DIY, binedoro

DIY: Ein Würfel aus Balsaholz ergibt einen schönen Deko-Blumenübertopf

Da sind wir wieder zurück von unserer Motorboot-Tour nach Maastricht – und ich kann es kaum erwarten mich kreativ auszutoben. Ich habe die Zeit auf dem Wasser sehr genossen, freue mich aber auch jedes Mal wieder auf zu Hause. Auf das neue Zuhause erst recht, denn hier gibt es noch so einiges zu tun. Um so besser, wenn man beim Bummeln durch die Städte und Orte, in denen wir angelegt haben, auf so viel Inspiration trifft. Da wurde des öfteren Stift und Notizbuch gezückt, um ein paar Ideen zu notieren. So kam es auch zu dem heutigen DIY: ein Würfel aus Balsaholz, der aus einem einfachen Glas einen dekorativen Blumenübertopf macht. Oder eine Blumenvase. Etwas ähnliches hatte ich aus Metall gesehen, fand aber die Idee, den Würfel aus Balsaholz zu fertigen, ganz hübsch. Material: Kanthölzer aus Balsaholz 10 x 10 mm, für meinen Kubus habe ich 12 Kanthölzer à 10 cm Länge zugeschnitten (Marmeladen-)Glas mit Blümchen bepflanzt Schleifschwamm oder Schleifpapier mit ganz feiner Körnung Flüssigkleber für Holz Cutter, Schneidematte, Bleistift und Lineal Und so geht’s: …

Karten, stempeln, drucken, DIY, blau-weiss, azurblau, Papier, binedoro

Ultramarinblaue Karten gestalten mit Stempeln aus Moosgummi und Holz

Nach einem anstrengenden Arbeitstag hilft mir abends meist ein kleines kreatives DIY-Projekt, bei dem ich abschalten kann. Das darf natürlich nichts aufwendiges sein, also ohne viel Nachdenken, denn der Kopf soll ja frei werden. Also kramte ich vor ein paar Tagen in einer meiner Stempelkisten nach ein paar grafischen Motiven, schnitt aus weißem 300 g/qm Papier DIN A6 Karten aus, griff in der Farbenschublade nach der ultramarinblauen Acrylfarbe und stempelte drauf los. Entstanden sind ein ganzer Schwung an blau-weiß-gemusterten Karten, die die nächsten Geschenkverpackungen verzieren, sich als Postkarte auf den Weg machen oder vielleicht auch in der neuen Wohnung eingerahmt einen Platz bekommen. Stempel aus Moosgummi und Holz selbst herstellen Die Stempel aus Moosgummi und Holz sind ganz leicht herzustellen und der Motivwahl kaum Grenzen gesetzt. Ich verwende am liebsten zum Ausschneiden eine kleine spitze Schere, sogar eine speziell für Scherenschnitt (Schattenriss) und ca. 2 mm dicke Moosgummiplatten. Es gibt auch Platten mit 4 mm Dicke, aber die lassen sich bei Rundungen nicht immer ganz so exakt bearbeiten. Als Träger machen Holzstücke einen super Job. …

DIY: Siebdruck und ein Beutel für Brot, Brötchen, Croissants & Co.

Werbung ohne Auftrag/PR-Sample Was so ein paar Veränderungen der Umgebung alles bewirken können … meine Kreativität kehrt zurück, die Lust und Laune mich an die Nähmaschine zu setzen und auch neue Materialien und Techniken auszuprobieren. Na gut, durch den Umzug hat sich schon eine Menge verändert, vor allem, da ich jetzt einen separaten Raum habe, in dem ich mich kreativ austoben kann. Und da sich hier so langsam alles einspielt, musste ich an diesem Wochenende einfach die freie Zeit nutzen und habe endlich ausprobiert, was ich schon lange wollte: Siebdruck. Für zu Hause. Ich liebe Drucktechniken Vielleicht ist es meinem Beruf geschuldet, dass ich trotz allem Digitalen nach wie vor ein großer Fan von Printprodukten und -techniken bin. Es gibt so tolle Papiere, Drucktechniken und Veredelungsmöglichkeiten, von denen man einige eben auch leicht (und/oder abgewandelt) zu Hause umsetzen kann. Gestalten wollte ich einen Beutel für Brot, Brötchen & Co., den man mit zum Bäcker nimmt und dort direkt befüllen lässt (sofern die Bäckerei das mitmacht). Und das erste Siebdruck-Ergebnis kann sich schon sehen lassen, finde …

www.binedoro.de, Sabine Zimmermann, DIY, Tutorial

DIY ⎟ So wird das Bad auf dem Boot praktisch und wohnlich ausgestattet

Werbung für tesa, Ortsnennung  Hab ich euch im letzten Post von unserer Bootstour übern Rhein und NRWs Kanäle lang und breit berichtet (na, wer hat bis zum Ende durchgehalten?), geht es heute um ein paar praktische Ideen, mit denen wir das Mini-Bad unter Deck optimiert haben. Und damit es ein wenig wohnlicher wird, hab ich auch gleich noch ein hübsches DIY-Projekt umgesetzt, das könnt ihr ganz einfach nachmachen. So eine Bootstour beschert einem nicht nur viele schöne Momente, man lernt auch zu improvisieren und ein paar verbesserungswürdige „Schwachstellen“ kennen. Wohin mit Shampoo, Duschgel, Toilettenpapier, Zahnbürste & Co.? Bei wilder Fahrt sollte zum einen nicht alles umherfliegen, zum anderen ist das Motorboot aus GFK (Glasfaser-Kunststoff) gebaut, in dessen weiße Kunststoffoberfläche man nicht an jeder beliebigen Stelle einfach Löcher bohren kann. Da passen die verschiedenen Klebelösungen von tesa natürlich super. Ihr wisst ja, Projekte, die man ohne großen Aufwand umsetzen kann, sind mir die liebsten. Also haben wir geklebt. Und zwar zuerst eine Kunststoff-Box, die wir mit den tesa Klebenägeln an die Wand gebracht haben. Dort finden …

Stehsammler bemalen und wie das so ist mit dem kreativen Bloggen auf dem Boot

Werbung/Kooperation: Die Marker wurden mir von edding zur Verfügung gestellt. Schon vor Ewigkeiten hatte ich Zeitschriften, Magazine und Kataloge aussortiert, die ich immer in schlichten Stehsammlern aus Holz aufbeware. Seitdem wollte ich diese beschriften – zum einen, damit’s schöner aussieht, zum anderen, um endlich einen Überblick zu haben, was ich denn da alles so sammle und was sich in den Boxen verbirgt. Yeah, ich hab es geschafft, zumindest einen Stehsammler zu gestalten, und den zeige ich euch heute. Projekte, bei denen man schnell ein Ergebnis sieht, sind mir ja die liebsten. Die Marker für Terracotta, Holz und Karton von edding sind dafür super geeignet, denn man spart sich den Einsatz von Pinsel und Wasser und kann in diesem Fall genauer malen und schreiben, finde ich. Stifte schütteln, pumpen und los geht’s. Ich hab das Wort „Inspiration“ vorab ganz schwach mit Bleistift vorgeschrieben – einfach wegen der Wortlänge, es soll ja gut passen und ich kann das immer schwer abschätzen. Der dunkelblaue Marker hat die Bleistiftlinien aber gut abgedeckt, fällt also nicht auf. Puh. Ich bin …