Anleitungen, DIY - Papier
Kommentare 2

Ostern in der Tüte: eine DIY-Idee für flotte Hasen

Ostern in der Tüte, DIY, Osterhase, binedoro

Ich habe es endlich mal wieder getan: Ich habe gebastelt, für Ostern. Und zwar eine hübsche Idee für „Ostern in der Tüte“. Eine Version für die flotten Hasen unter euch, die lässt sich nämlich auch noch auf den letzten Drücker basteln.

Während der Osterhase den Kindern, also Finn sowie unserem Neffen und unserer Nichte, was zum Spielen vorbeibringt, gibt’s für die Großen nur was Süßes auf die Hüfte. Und weil ich einfach mal wieder Lust zum Basteln hatte, wurden die Schokoeier in österliche Tütchen mit Hase daran verpackt.

Die sind wirklich schnell gemacht, ich habe tagsüber zwei kürzere Schlafphasen von Finn dafür genutzt.

Ostern in der Tüte, DIY, Osterhase, binedoro Ostern in der Tüte, DIY, Osterhase, binedoro

Aus buntem Papier (ich habe jede Menge Reste verwertet) werden Hasen ausgeschnitten. Die brauchen nur einen halben Körper bzw. Kopf und zwei Ohren und dürfen ruhig etwas asymmetrisch sein. Schneidet sie auf die Breite eurer Tüten zu und unten gerade ab.

Für die Augen habe ich aus weißem Papier Ovale ausgeschnitten und aufgeklebt – auch die müssen nicht perfekt sein – und die Pupille und Nase mit schwarzem Marker aufgemalt. Für unterschiedlich und lustig dreinschauende Hasen malt ihr die Pupillen mal mittig, rechts oder links unten oder oben. Die fertigen Papierhasen werden im unteren Bereich mit Klebstoff versehen und unten bündig auf die Tüten geklebt. Die Tüten befüllen, oben umschlagen und zusammen mit einem Etikett mit der Aufschrift „Ostern in der Tüte“ verschließen. Damit es flott geht, einfach tackern.

Ostern in der Tüte, DIY, Osterhase, binedoro

Ich habe von einem Adventskalender, den ich vor zwei Jahren geschenkt bekommen hatte, die Tüten aufbewahrt. Die sind nämlich wirklich sehr hübsch mit Sprühfarbe besprenkelt und waren zu schade zum Wegwerfen. In solche Blockbodenbeutel, wie die sich nennen, passt ne Menge rein. Und ein wenig Nervennahrung können wir in Zeiten wie diesen sicher alle noch gebrauchen. Geht natürlich auch in der gesunden Variante. Aber ich für meinen Teil kann an Schokolade gerade nur schwer vorbeigehen. Während ich im letzten Jahr in der Schwangerschaft die meiste Zeit mal so gar keinen Süßkram brauchte, hat sich das Blatt wieder gewendet. Nun ja, die Laufschuhe stehen schon bereit für ihren ersten Einsatz mit mir als Mama.

Ostern in der Tüte, DIY, Osterhase, binedoro

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.