Familienleben
Schreibe einen Kommentar

3 Monate Finn: klebrige Finger, das schönste Lachen und kleine Fäuste, die auf der Nase landen

Finn 3 Monate Meilenstein binedoro

Für Finn

3 Monate bist du nun schon alt. Unser großer, kleiner Junge. Knapp 62 cm groß und 6.100 g schwer.

Du hast lange Beine (war zu erwarten, haben Mama und Papa nämlich auch), daher haben wir die meisten Schlafanzüge mit Füßchen und Strampler schon aussortiert. Die passen dir einfach nicht. Mama findet Hosen eh viel cooler.

Du hast nach wie vor ständig Hunger. Ob wir jemals vom 2-Stunden-Rhythmus wieder wegkommen? Wenn es nach dir geht, sicherlich nicht. Es macht dir ja auch irgendwie ein bisschen Spaß, uns mit deinem kräftigen Stimmchen immer wieder daran zu erinnern.

Deine Vitamin-D-Tablette bekommst du aufgelöst auf einem Löffelchen und du liebst das. Du isst vom Löffel, als wenn du nie was anderes gemacht hast, da bist du Perfektionist. Wir freuen uns schon darauf, wenn du das erste Mal Möhrenpürree bekommst.

Du brabbelst inzwischen vor dich hin, quietschst laut und schenkst uns viel Lachen. Laute wie „oiiii“ oder „aiii“ oder „äua“ stehen hoch im Kurs. Allerdings haben wir keine Ahnung, was du uns sagen willst. Du wahrscheinlich auch nicht. Wenn dann aber doch mal die Töne nicht so aus dir herauskommen, wie du es gern hättest, teilst du uns auch das lautstark mit. Dann aber eben nicht mehr ganz so freundlich.

Du hast deine rechte Hand entdeckt, presst deine kleine Faust immerzu ganz fest zusammen und starrst sie an. Meist minutenlang. Und dann drückst du sie dir auf deine Nase, wobei das noch harmlos ausgedrückt ist, „klatschen“ passt da besser. Das stört dich aber nicht weiter. Und hey, es gibt da ja noch eine zweite Hand. Die musst du dir auch ganz genau angucken und oft genug landen dann eben beide Fäuste auf deiner Nase.

Du sammelst Flusen und zwar zwischen deinen Fingern, die im übrigen irgendwie immer klebrig sind, bereits schon kurz nach dem Waschen. Das liegt wahrscheinlich daran, weil du unermüdlich versuchst, dir deine Faust in den Mund zu stecken. Du scheinst dir sicher zu sein, dass das passt. Mama und Papa können dir versichern, dass das nicht passt.

Du strahlst uns immer öfter an, wenn du morgens aufwachst, und bist gut gelaunt. Kannst dich auch noch einige Zeit selbst beschäftigen, bis dann dein Frühstücksfläschchen fertig ist. Das ist toll. Seit kurzem klingelt dein innerer Wecker aber auch am Wochenende schon um 7 Uhr. Das ist dann nicht ganz so toll. Aber wir sind ja schon ganz stolz auf dich, dass du wohl den Unterschied zwischen Tag und Nacht verstanden hast. Wie das so am Wochenende läuft, lernst du dann später.

Du bist ganz aktiv, strampelst mit deinen langen Beinen und wuselst mit deinen Armen. Am besten gleichzeitig und ganz schnell. Papa hat dir nicht ohne Grund den Spitznamen Wuselmann verpasst.

Finn 3 Monate Meilenstein binedoro
Du magst das Baden mehr und mehr, wirst dabei immer entspannter. Und so schaffen wir es auch die ganzen kleinen Flusen zwischen deinen Fingern herauszupulen. Zumindest für, sagen wir, zwei Stunden.

Du hast dunkelbraune Augen wie dein Papa und scheinst bisher blonde Haare zu bekommen, die hast du dann von deiner Mama. Allerdings sind die noch ziemlich kurz oder gar rar. Einen Termin beim Friseur bekommt man aktuell aber ohnehin nicht so schnell, daher macht das nichts.

Du warst heute wieder ganz tapfer. Denn Mama war mit dir bei der U4 beim Kinderarzt. Die Hüftsonografie hast du ohne viel Murren über dich ergehen lassen, die Bauchlage hast du ausnahmsweise mal nicht boykottiert und deine zweite Impfung war auch kein Problem. Wir sind stolz auf dich.

Wir lieben dich, kleiner willensstarker Finn.
Mama & Papa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.