DIY - Holz, Keramik & Co., Unser Zuhause
Schreibe einen Kommentar

Und was kochen wir heute? Meine Gedanken dazu und eine DIY-Kochliste

Cooking list DIY Tafel Kochliste binedoro

„Was sollen wir heute essen?“
„Und was kochen wir morgen?“
„Worauf hast du Hunger? Aber nicht schon wieder …“

Diese Fragen stelle ich irgendwie sehr oft, mir selbst und dem Liebsten. Wenn es nach ihm ginge, würden wir dauernd grillen, am besten auf dem Boot. Da das aber nur bei schönem Wetter wirklich Spaß macht und ich Wert auf eine abwechslungsreiche Küche lege, brauche ich immer wieder Inspiration, damit bei uns nicht immer die gleichen Gerichte auf den Tisch kommen. Oft muss es auch noch schnell gehen, manchmal habe ich nach einem anstrengenden Arbeitstag gar keine Lust mehr, lange in der Küche zu stehen. Inspiration liefern mir meist verschiedene Instagram-Accounts, denen ich folge, aber auch Gespräche mit Freunden oder ein Telefonat mit meiner Mama. Wichtig ist, dass es Gerichte sind, die man gut unter der Woche neben einem Vollzeitjob kochen kann und die keine Zutaten enthalten, die man erst mal googeln muss.

Cooking list DIY Tafel Kochliste binedoro

Damit leckere Gerichte nicht gleich wieder in Vergessenheit geraten, habe ich mir eine Kochliste gestaltet. Auf der Tafel kann ich Ideen notieren, abhaken, wenn ich ein Gericht gekocht habe, oder wegwischen und eine neue Liste aufsetzen. Ich bin da gern analog unterwegs und kann einen Blick auf die Liste werfen, ohne vorher das Smartphone zücken und eine App öffnen zu müssen. Ich würde das nämlich vermutlich nicht tun.

DIY-Kochliste aus Leinwand und Tafellack

Material:

Leinwand, auf Pappe aufgezogen (meine ist 35 x 35 cm groß)
Acrylfarbe (schwarz)
Tafellack, transparent
Paint marker, wasserfest, weiß
Pinsel
Tafelkreide

Und so geht’s – schnell und einfach:

Die Leinwand mit Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen. Ihr könnt auch andere Farben verwenden, die weiße Kreide sollte später nur lesbar sein. Also wählt die Farbe nicht zu hell und pastellig. Dann mit transparentem Tafellack gleichmäßig bemalen und ebenfalls trocknen lassen. Bitte beachtet die Herstellerhinweise bezüglich der Trocknungszeit (bei mir waren das 24 Stunden, nach denen die Tafel beschreibbar und auch abwaschbar war). Ist eure Tafel getrocknet, gestaltet ihr mit einem weißen, wasserfesten Marker den Schriftzug „Kochliste“ oder „cooking list“, „Kochideen“ oder was euch sonst so einfällt. Jetzte müsst ihr nur noch ein Stückchen Kreide in die Hand nehmen und die ersten Kochideen festhalten.

Ich kann inzwischen auch schon die Kürbissuppe abhaken und die Lauch-Hack-Nudelpfanne.

Cooking list DIY Tafel Kochliste binedoro

Kürbis habe ich in diesem Jahr übrigens neu für mich entdeckt. Ich mag den Hokkaido sehr gern, mein Freund eher nicht so. Die Reste der Kürbissuppe habe ich daher einfach portionsweise für mich eingefroren. Überhaupt ist unser Gefrierschrank wegen Überfüllung geschlossen, seitdem wir eine gemeinsame Wohnung haben. Denn ich koche immer etwas mehr – entweder für den nächsten Tag gleich mit oder um eben noch etwas einzufrieren, sofern möglich. Das gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich zeitlich nicht zum Kochen komme oder einfach mal keine Lust habe.

Zur Kürbissuppe gesellen sich noch Grünkohl-Eintopf, fertig zubereiteter Kürbis-Möhren-Pürree, den ich entweder als Beilage so pur oder mit Kartoffeln kombiniert essen kann (und so auch dem Freund unterschiebe und als Möhrengemüse verkaufe), und Bolognese-Soße. Besonders im Herbst mag ich es vorzukochen, auch wenn ich dafür mal an einem Samstag ein paar Stunden am Stück in der Küche verbringe.

Auch den Vorrat an Marmeladen habe ich letztens aufgefüllt: Pfirsich und Pfirsisch-Himbeere habe ich eingemacht. Und Rote Bete ruht derzeit noch und darf in ein paar Wochen auch probiert werden, wenn sie den Geschmack vom Sud aufgenommen haben. Im Kühlschrank parken Apfelmus und selbstgemachte Gemüsepaste …

Ja, es fühlt sich gut an, immer etwas auf Vorrat zu Hause zu haben. Und auf die Frage „Und was kochen wir heute?“ gibt uns dann künftig unsere Kochliste den Wink mit dem Zaunpfahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.