Alle Artikel mit dem Schlagwort: Papier

Postkarte, Regenbogen, stempeln, DIY, Coronavirus, binedoro

Eine Portion Fröhlichkeit. Postkarten schreiben in Zeiten von Corona.

Vor einer Woche saß ich auch genau hier an meinem Schreibtisch und versuchte ein paar Worte zu finden zur aktuellen Situation und wie ich darüber denke. Jetzt haben wir eine weitere Woche hinter uns mit diesem etwas anderen Alltag. Irgendwie ungewohnt und herausfordernd, aber für uns persönlich auch mit einer guten Portion Entschleunigung verbunden. Denn so Haushaltsaufgaben wie Wäsche zu waschen laufen einfach parallel und sind oft vor Arbeitsbeginn schon erledigt. Mal eben in der Mittagspause einen Sauerteig zum Brotbacken ansetzen (darüber erzähle ich euch demnächst mal mehr und hat bei mir auch nichts mit Corona zu tun), ist jetzt möglich. Oder das Abendessen schon mittags vorzubereiten bedeutet, abends mehr freie Zeit zu zweit zu haben, wenn der Liebste von der Arbeit kommt. Alles wird etwas entzerrt und langsam bauen sich neue Alltagsstrukturen auf. Wer weiß, wofür die gut sind?!

Poster Papierschnipsel baseln Vorratsregal DIY binedoro

Mein neues Poster für die Küche: ein Vorratsregal aus Papierschnipseln

Manchmal kann ich mich einfach nicht entscheiden. In diesem Fall ging es um ein Bild oder Poster für unsere Küche. Denn irgendwie fehlte mir da etwas an der Wand. Nun gut, uns fehlt auch immer noch eine  Dunstabzugshaube, aber das ist ein anderes Thema. Ein großes Bild sollte aber dann jetzt doch endlich mal her. Und weil ich nicht unbedingt was von der Stange haben wollte, hab ich mir meine Papierreste geschnappt – die werden im übrigen irgendwie nicht weniger – und ein Poster mit einem kunterbunten und prallgefüllten Vorratsregal aus Papierschnipseln gestaltet. Unglaublich meditativ, sag ich euch. Und das hat auch nichts mit Hamsterkäufen zu tun, die die Supermarktregale leerfegen.

Stiftebecher, Gesicht, Papier, Pappe, DIY, binedoro

DIY: Augen, Nase, Ohren, Mund … Upycling-Stiftebecher aus Pappe und Papier

Gebrauchtes Geschenkpapier, Bastelpapierreste, schöne Seiten aus Zeitschriften – ich kann das alles nur schlecht wegwerfen. Man kann doch so viel Neues daraus gestalten, oder? Okay, ich stelle mich jetzt nicht hin und bügle knittriges Geschenkpapier, da lassen wir mal die Kirche im Dorf. Oft sieht zerknittertes Papier nämlich auch sehr hübsch aus, finde ich. Das hat auch sowas Unperfektes. Und so konnte ich neulich auch die leeren Leuchtmittel-Kartons nicht in den Mülleimer befördern. Denn daraus kann man coole Stiftebecher basteln und das habe ich gemacht: Stiftebecher mit Gesichtern. Die drei Herren von der Fensterbank, sozusagen.

Geschenkanhaenger Weihnachten Lettering Kugel DIY binedoro

Geschenke verpacken mit bemaltem Packpapier und Lettering-Etiketten (inklusive Vorlage zum Ausdrucken)

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Habt ihr schon den ersten Punsch getrunken, die erste brennende Kerze am Adventskranz bestaunt und Plätzchen gebacken? Da ich gerade aus persönlichen Gründen viel Zeit zu Hause verbringe, aber dennoch ein wenig Ablenkung brauche, habe ich mir Gedanken um die Verpackung der Weihnachtsgeschenke gemacht. „Hä?“ fragt ihr euch? „Hat sie letztens nicht noch erzählt, es gibt nur Kleinigkeiten, und schon eine Vorlage für eine Geschenkschachtel für eben diese Kleinigkeiten gebastelt und hier veröffentlicht?“ Ja, richtig, es gibt auch nur Kleinigkeiten. Im Sinne von „nicht viel Geld ausgeben“ und „persönlich abgestimmt“. Dieses Jahr sind diese kleinen Aufmerksamkeiten aber eben in ihrem Format etwas voluminöser ausgefallen als gedacht und passten nicht in die kleinen Pappboxen. Nun denn, musste eben eine neue Idee her und die habe ich euch schon auf dem binedoro Instagram-Account gezeigt.

Meinen Adventskalender aus schwarz-weißen Häusern gibt es jetzt zum Ausdrucken

In weniger als zwei Monaten ist Heiligabend, in gut vier Wochen beginnt die Adventszeit. Kommt ja immer alles so plötzlich. Und weil das so ist, habe ich meinen Adventskalender mit den schicken schwarz-weißen Häusern aus Papier aus dem letzten Jahr (erinnert ihr euch?) nun als komplette Vorlage erstellt. Die könnt ihr euch ausdrucken und müsst dann nur noch ausschneiden und kleben. Nicht mehr malen, wobei das ja das Meditativste an diesem Adventskalender ist. Aber es dauert eben auch seine Zeit, bis 24 Häuser samt weihnachtlicher Deko gemalt sind. Für alle, die aufs Malen eben keine Lust haben, aber dennoch so eine schnieke Stadt in ihr Wohnzimmer hängen und mit lauter kleinen Sachen für ihre Liebsten befüllen wollen, kommt jetzt hier die Vorlage der 24 fertig bemalten Häuser zum Download: DIY-Adventskalender-Haus-binedoro-Vorlage