DIY - Nähen
Kommentare 3

Nähen ⎟ Mein Halbjahresprojekt

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Halbjahresprojekt, Stoffreste,



Schon länger bin ich dabei, mein Stofflager zu verkleinern, kaufe weitestgehend nur Material, das ich wirklich brauche. Wobei man das auch gern mal etwas ausdehnen kann, denn brauchen ist relativ. Jedenfalls ist das Ziel, in der nächsten Zeit die Baumwollstoffe zu vernähen, von denen nur noch wenig vorhanden ist. Daraus entstehen dann Einzelstücke oder Kleinstserien, die es eben nur solange gibt, bis das Material aufgebraucht ist. Getreu dem Motto: Wenn weg, dann weg.


Auch die Restekiste hat wieder an Volumen gewonnen. Um das zu ändern, habe ich mir überlegt, mir bis zum Sommer eine neue Patchworkdecke zu nähen. Aus kleinen Quadraten, Stück für Stück. Ich bin ja generell kein Freund von unfertigen Projekten, daher auch die Begrenzung auf ein halbes Jahr, damit ich das Ergebnis schneller in Händen halten kann als erst an Weihnachten. Und so eine bunte Decke kann auch bei nicht mehr ganz so warmen Sommerabenden eine kuschelige Angelegenheit sein, finde ich. 

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Halbjahresprojekt, Stoffreste,

binedoro Blog, nähen, Patchworkdecke, Halbjahresprojekt, Stoffreste,


Für den Start habe ich schon einen Stapel Quadrate zugeschnitten, stolze 176 sollen es werden. Das ergibt eine Decke von ca. 1,40 x 2,00 m. Ich bin hochmotiviert, regelmäßig daran zu arbeiten, damit es am Ende kein „Auf-den-letzen-Drücker“-Projekt wird. Ob sich die Anordnung der Stoffstücke bzw. Farben nach und nach ergibt, ich also einfach die Quadrate so wie sie anfallen aneinander nähe, oder ob ich in den nächsten Monaten erst einmal Quadrate sammle und dann das Muster lege, weiss ich noch nicht. 

Was meint ihr: Seid ihr mehr für den Überraschungseffekt oder würdet ihr im Vorfeld wissen wollen, wir die Decke am Ende aussieht? Ich bin auf eure Meinung gespannt. Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzumachen und startet euer eigenes Patchworkdecken-Halbjahresprojekt. Gebt den Stoffresten eine Chance! 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.