Und sonst so?
Kommentare 12

Mein neues Ziel: 10 Kilometer #bineläuft

Das Jahr ist fast zur Hälfte rum und wenn ich jetzt zurückblicke, waren die ersten sechs Monate alles in allem großartig. An die meisten der gesteckten Ziele und Wünsche kann ich ein Häkchen setzen. Ich könnte also ruhig und entspannt in die zweite Jahreshälfte starten, das Wetter lädt ja gerade dazu ein, in der Sonne die Füße hochzulegen und die Seele baumeln zu lassen. Aber was mache ich? Ich fordere den inneren Schweinehund heraus.

binedoro Blog, #bineläuft, Sport, laufen, joggen



Dass Disziplin für mich kein Fremdwort ist, hat mir das Fernstudium gezeigt. Aber natürlich gibt es Ausnahmen. Während ich nach einer Hand voll Chips die Tüte einfach zur Seite legen kann, leert sich die Schokoladenverpackung öfter mal in rasender Geschwindigkeit. Na gut, bei Erdnuss-Flips werde ich auch meist schwach. 


Noch eine Ausnahme ist das Laufen. Immer, wenn ich mir vorgenommen habe regelmäßig zu laufen, war nach zwei oder drei Mal schon wieder Schluss. Warum? Ich weiss es nicht. Vielleicht fehlte der Antrieb, die Lust oder ich hatte anderes zu tun, egal ob vorgeschoben oder nicht. Geklappt hat das bisher nur auf Norderney. Um 7 Uhr morgens aufstehen, 25 Minuten mit guter Musik auf den Ohren am menschenleeren Strand dem Sonnenaufgang entgegenlaufen und auf dem Rückweg frische Brötchen fürs Frühstück mitbringen. Es gibt fast nichts Schöneres. Blöd, dass ich keinen Strand vor der Haustür habe.


Kommen wir also zurück zum inneren Schweinehund, den ich seit ca. einem Monat herausfordere. Ich laufe. Und das alle zwei bis vier Tage, wie es gerade auskommt. Von anfangs ca. 3 km bin ich inzwischen bei 4,3 km, Tendenz steigend. Denn komischerweise habe ich plötzlich Spaß daran, durch die Parks zu joggen. Als wäre das aber noch nicht genug, habe ich jetzt ein neues Ziel: 10 km. Ha! Da lacht sich einer schlapp. Es ist aber mein Ernst. Jedenfalls war ich so mutig und hab gleich mal den Finger gehoben, als in der Agentur nach dem Team für den nächsten Staffellauf gefragt wurde. Das heißt, bis zum Frühjahr sollte ich die 10 km schaffen. Ob das realistisch ist, wird sich zeigen. Ich bin jedenfalls voll motiviert, der iPod lädt und heute wird auf jeden Fall noch eine Runde gedreht. 

Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende!
Bine



12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.