Anleitungen, DIY - Nähen
Kommentare 12

Ein Steckenpferd nähen ist gar nicht so schwer (Schnittmuster und Nähanleitung)

Zottel mit der pinkfarbenen Trense habt ihr vielleicht schon auf Instagram gesehen. Was für ein Projekt! Der Plan war, ein Steckenpferd für meine Nicht zu nähen. Also machte ich mich auf die Suche in den Weiten des www, um eine Vorlage zu finden, die für den privaten Gebrauch verwendet werden darf. Ich fand zwar einige, aber nicht die Pferdekopfform, mit der ich mich anfreunden konnte. Womöglich trafen da die Dressurreiterin und Pferfektionistin in mir aufeinander. Also musste eine eigene Vorlage her. Kann man machen, dauert aber ein bisschen. Und in meinem Kopf reifte die Idee, daraus ein tolles DIY-Projekt mit Schnittmuster und bebilderter Anleitung für den Blog zu machen. Wenn ich mir schon die Arbeit mache und ein eigenes Steckenpferd konzipiere, sollt auch ihr etwas davon haben. Allerdings können dann schon einmal einige Stunden – nein, was sage ich – einige Tage ins Land gehen.

Ich nähte also Steckenpferd Nr. 2 und zwar ansatzweise jungstauglich, da mein Neffe schnell den Wunsch äußerte, auch eines haben zu wollen.

Dass mein Schwager mich fragte, was er mir zahlen müsse, damit ich seinem Sohn kein Steckenpferd nähe, habe ich einfach ignoriert. Mein Patenkind bekommt das, was es sich wünscht. Okay, meistens jedenfalls.

Jeder Schritt wurde fotografiert, Maße angepasst, Notizen für die Anleitung geschrieben. Fury, Amadeus, Fridolin oder wie auch immer Lennards Pony heißen wird, ist jedenfalls fertig. Und das Schnittmuster samt Anleitung auch.

Steckenpferd Schnittmuster und Anleitung zum Download

Ich finde ja, ein Steckenpferd ist ein prima Weihnachtsgeschenk. Und selbstgemacht erst recht. Daher: Viel Spaß beim Nähen und Verschenken! Weihnachten ist nicht mehr fern …

Steckenpferd-naehen-binedoro

12 Kommentare

  1. Das Pferd ist toll, egal ob für Junge oder Mädchen.

    Vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung. Das schreit ja förmlich nach einem Ponyhof zu Weihnachten.

  2. Anonym sagt

    Tolles Pferd! Und so gut durchdacht: Befestigung der Stange, Trense,…
    Das kommt auf meine ewig lange "to sew"-Liste

  3. Anonym sagt

    Hallo, vielen Dank für die super tolle Anleitung. Meine Enkeltochter wünscht sich zu Weihnachten ein Steckenpferd. All die anderen Anleitungen im www haben mir nicht so gefallen – mir ging es wie Dir – der Pferdekopf fand bei keinem anderen Pferd meinen Gefallen. Aber Dein Pferd ist genauso wie ich mir ein perfektes Steckenpferd vorstelle. Also ich habe sofort meine Stoffvorräte begutachtet und morgen geht es los. Bis auf ein paar Kleinigkeiten habe ich alles zu Hause und nun freue ich mich auf das Endergebnis. LG

    • Das freut mich sehr, dankeschön! Dann wünsche ich dir viel Freude beim Nähen und beim späteren Verschenken. 🙂
      Liebe Grüße! Bine

  4. Anonym sagt

    Hallo, bin durch Zufall auf deinen Blog und die tolle Anleitung gestoßen. Wir feiern nächste Woche Kindergeburtstag und wollen mit den Mädchen Steckenpferde basteln. Deine Anleitung / SM sind perfekt dafür. Vielen Dank für die Mühe!!! LG Maja Sonntag

  5. Anonym sagt

    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Meine Tochter wird sich sicher freuen, wenn das Christkind ein Steckenpferdle bringt.
    Lg
    Jasmin

    • Das freut mich sehr, dass dir mein Schnitt und Anleitung gefällt.
      Vielen Dank für dein Feedback und viel Freude beim Nähen und Verschenken!
      LG Bine

  6. Vielen Dank für die tolle Anleitung und step-by-step bebildert! Trotzdem bin ich mir gerade unsicher, wo genau ich den Zwickel ansetzen muss. "Ansatz Zwickel" auf dem Schnittmuster ist klar, aber im nächsten Schritt der Anleitung steth dann "…bis zur unteren Spitze absteppen, die Ohren und die kurze seitliche Kante vom Schopf werden dabei mitgefasst…" – und das irritiert mich jetzt. Die Ohren sind doch eigentlich vor/außerhalb des Zwickels, oder? 🙂
    Liebe Grüße,
    Madeleine

  7. Vielen lieben Dank für die step-by-step Anleitung und auch noch so schön bebildert! Trotzdem bin ich mir gerade unsicher, wo genau ich den Zwickel ansetzen muss. "Ansatz Zwickel" auf dem Schnittmuster ist klar, aber im nächsten Schritt der Anleitung steht dann "…bis zur unteren Spitze absteppen, die Ohren und die kurze seitliche Kante vom Schopf werden dabei mitgefasst…" – und das irritiert mich jetzt!? Die Ohren sind doch vor/außerhalb des Zwickels, oder? 🙂
    Liebe Grüße,
    Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.