Kuchen, Tartes & Co., Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Allerfeinste Beeren-Marzipan-Tartelettes {Rezept}

Beeren-Marzipan-Tarte, Tartelettes, Kuchen, backen, Rezept, Tarte, Obst, Marzipan

Als ich den Liebsten vor ein paar Wochen fragte, welchen Kuchen ich fürs Wochenende backen soll, kam als Antwort: „einen mit Marzipan“. Im Spätsommer geschmacklich nicht meine erste Wahl – ich verbinde Marzipan einfach mit der dunkleren Jahreszeit –, aber was soll’s. Ich kaufte also Marzipanrohmasse, kramte in meinen Rezepten und stellte aus einem Mürbeteig, einer feinen Marzipancreme und einem Mix aus roten und schwarzen Beeren diese leckeren Beeren-Marzipan-Tartelettes zusammen. Sie haben super geschmeckt, ich finde aber, sie passen noch besser zum Herbst. Werde ich also noch einmal backen.

Beeren-Marzipan-Tarte, Tartelettes, Kuchen, backen, Rezept, Tarte, Obst, Marzipan

Mein Rezept reicht für 4 Tartelettes à ca. 12 cm Durchmesser. Also perfekt für zwei, wenn man sich am Samstag und Sonntag was Leckeres auf die Hüften schaufeln will.

Schnappt euch Einkaufszettel und Stift, hier kommt das Rezept für die

Beeren-Marzipan-Tartelettes

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
120 g gekühlte Butter (in Stückchen)

Für die Marzipancreme:
140 g Marzipanrohmasse (in Stückchen)
60 g zimmerwarme Butter
20 g Zucker
1 Ei
20 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Beeren:
400 g rote und schwarze Beeren (ich habe TK-Beeren auftauen lassen)
100 g rotes Johannisbeergelee (oder anderes, je nach Geschmack)

Beeren-Marzipan-Tarte, Tartelettes, Kuchen, backen, Rezept, Tarte, Obst, Marzipan

Zubereitung:

Das Mehl in eine Rührschüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Dort hinein gebt ihr die gemahlenen Mandeln, Zucker, Salz und das Eigelb. Die Butterstückchen auf dem Mehlrand verteilen und alle Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verkneten.  Den Teig in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank parken.

Während der Kühlzeit die Marzipanrohmasse, die Butterstückchen und den Zucker mit dem Handmixer verrühren. Anschließend das Ei gut unterrühren, Mehl und Backpulver zum Schluss kurz unterheben.

Jetzt wird der Backofen auf 180 Grad vorgeheizt (Ober-/Unterhitze). Die vier Tartelette-Förmchen mit Butter einpinseln und den Teig in vier Teile teilen. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche so dünn ausrollen, dass die Förmchen jeweils gut ausgekleidet werden können. Die Marzipancreme wird nun auf den Tartelettes gleichmäßig verteilt und die Kuchen dann ca. 25 Minuten gebacken. Danach in der Form etwas auskühlen lassen, bevor ihr sie herauslöst.

Verwendet ihr frische Beeren, werden diese nun verlesen und/oder gewaschen und trocken getupft. Tiefkühl-Beeren vorab auftauen und Flüssigkeit abtropfen lassen. Das Johannisgelee in einem  Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Die Beeren kurz zufügen, unterrühren und dann auf den Tartelettes verteilen.

Genießt die kleines Beeren-Marzipan-Tartes gemütlich auf dem Sofa – wenn ihr mögt, noch mit einem kleinen Klecks Sahne oben drauf.

Beeren-Marzipan-Tarte, Tartelettes, Kuchen, backen, Rezept, Tarte, Obst, Marzipan

Zum Pinnen hab ich hier noch das Bild für euch:

Beeren-Marzipan-Tarte, Tartelettes, Kuchen, backen, Rezept, Tarte, Obst, Marzipan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.