Alle Artikel in: Düsseldorf

StadtBloggen ⎟ Düsseldorf von oben, kulinarisch und vom Wasser aus

Von einem Teil unserer StadtBloggen Tour durch Düsseldorf habe ich euch hier schon erzählt. Neben unserem Streifzug mit der Kamera durch den Düsseldorfer Medienhafen und dem Besuch im Senfladen in der Altstadt, haben wir uns die Stadt auch noch vom Wasser aus angeschaut. Mit der MS Warsteiner sind wir bei bestem Oktoberwetter den Rhein entlang geschippert, vorbei an Altstadt, Schlossturm, Rheinwiesen und Medienhafen. Begleitet wurden wir vom Projektleiter Event  & Social Media von KD Schifffahrt, der uns einiges über das Unternehmen erzählte. Und es könnte gut sein, dass es im nächsten Jahr mal ein Bloggertreffen auf dem Wasser geben wird. Es gibt nämlich neben der Düsseldorfer Panoramafahrt auch Schiffstouren Richtung Ruhrgebiet oder Köln. Hättet ihr Lust? Hoch hinaus ging es für uns mit dem Aufzug auf den Rheinturm. Oben angekommen, nahmen wir für leckeren Kuchen und Kaffee an einem der Tische im Restaurant Top180 Platz, von dem man einen atemberaubenden Blick auf Düsseldorf und darüber hinaus hat. Und das sogar rund herum, denn die Plattform, auf der die Tische stehen, dreht sich langsam. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber ein Besuch lohnt …

StadtBloggen ⎟ Ein fotografischer Streifzug durch den Düsseldorfer Medienhafen

Nach unserem Besuch im Düsseldorfer Senfladen und mit leckersten Burgern gestärkt (dazu bald mehr), trafen wir uns mit Fotograf Jürgen Wogirz zu einem Fotografie-Workshop. Organisiert wurde dieser Workshop vom Stadtmarketing Düsseldorf, extra für die StadtBloggen Crew. Noch einmal vielen Dank an dieser Stelle. Nachdem wir unsere Kameras auf manuell gestellt hatten – für mich echt Neuland, aber es gab nun keine Ausreden mehr – führte uns unser Streifzug einmal quer durch den Medienhafen, immer auf der Suche nach neuen Perspektiven. Denn den Rheinturm mit nebenliegender Rheinkniebrücke von der Altstadt aus fotografieren kann ja jeder, meinte Jürgen. Und so kam es, dass wir entweder auf dem Boden lagen, uns an Hauswände quetschten oder Nackenstarre beim Blick nach oben bekamen, um architektonisch spannende Gebäude einmal anders vor die Linse zu bekommen. Wir lernten Kameraeinstellungen kennen, experimentierten mit Blende, ISO und Belichtungszeit und fotografierten schwarz-weiß, wo es passte.  Ich zeige euch einfach mal ein paar meiner Bilder aus dem Workshop: Das war eine spannende und inspirierende Tour durch den Düsseldorfer Medienhafen, die mir persönlich super viel gebracht hat. Übrigens steht meine Kamera seitdem auf …

StadtBloggen ⎟ Dem Senf auf der Spur. Düsseldorfer Tradition

„Wissen Sie, welche Bedeutung die Senfkörner im Gewürzgurkenglas haben?“  „Wussten Sie, dass Senfkörner wahre Wunder bei einer Erkältung bewirken?“  „Was tut dem Senf nicht gut?“ Diese Fragen stellte uns am vergangenen Wochenende ein erfahrener Senfmüller im Düsseldorfer Senfladen und wir stellten viele Fragen zurück. Der Senfladen in der Düsseldorfer Altstadt, der zur Marke Löwensenf gehört, war unsere erste Station beim StadtBloggen Wochenende.  Im Senfladen wird nicht nur Senf in Gläsern verkauft, man kann sich frischen Senf auch zapfen lassen und so einiges Wissenswertes erfahren. Im hinteren Teil des Ladens sind Vitrinen mit alten Senffässchen und -gläsern aufgestellt, gerahmte Bilder zeigen die ursprüngliche Produktionsweise und die Geschichte der Firma Löwensenf. Säcke mit Senfsamen laden zum Fühlen ein, zum Verkosten alle Sorten von Löwensenf. Kennt ihr die Variation „Altbier“ oder die Herbst-Winter-Variante „Rotwein-Pflaume“? Ach, wir haben noch viel mehr probiert. Lecker! Auf ganz charmante Weise erzählte uns Herr Genth, woraus Senf besteht, wie er entsteht und wie die Senffabrik nach Deutschland kam. Denn eigentlich stammt Löwensenf, gegründet 1903 von Otto und Frieda Frenzel, aus Metz in Lothringen, das heute …

Coole Ideensammler, der DaWanda Designmarkt Düsseldorf und Tipps für Aussteller

Habt ihr es bei Instragram schon gelesen? Ich freue mich riesig, dass ich als Aussteller beim diesjährigen DaWanda Designmarkt in Düsseldorf dabei bin. Quasi ein Heimspiel. Die Zusage flattert in mein Postfach und schwups verfalle ich in den Standplanungsmodus und bekomme Lust, mich an die Nähmaschine zu setzen. Es ist ja noch etwas Zeit bis Ende November und der Sommer zeigt sich gerade von seiner besten Seite, aber so ein kleiner Kreativschub kann ja grundsätzlich nicht schaden. Manchmal reicht es schon zur Inspiration, wenn ich meinen Materialvorrat prüfe. Dann fallen mir Muster oder Stoffstücke in die Hände, die schon längst vergessen waren. Einer der ersten Punkte der Marktvorbereitungen ist Bestandslisten zu erstellen. Eine für Produkte, eine fürs Material.  Und dann noch eine To-Do-Liste für anstehende Projekte oder neue Produkte, wenn die Ideen sprudeln. Ein Ergebnis: Die Anzahl der Ideensammler war gering und auch die Ausführung nicht mehr so, dass sie im Sortiment bleiben dürfen. Etwas Neues musste her. Ideensammler aus SnapPap, die aussehen, als wären sie frisch angestrichen. Das sind sie letztlich ja auch. Denn hier habe ich großzügig den Pinsel geschwungen. Perfekt …

StadtBloggen ⎟ Tolle Neuigkeiten für unseren ersten Halt in Düsseldorf

Solche Posts wie heute schreibe ich ja gern. Das einmal vorweg. Es gibt Neuigkeiten für StadtBloggen in Düsseldorf. Janine und ich sind fleißig dabei, ein spannendes Wochenende für euch auf die Beine zu stellen. Wir recherchieren und planen und manchmal ergeben sich eben Dinge, von denen wir bis dahin keine Ahnung hatten. In diesem Fall super, denn wir haben noch einen Deal ausgehandelt. Und das bedeutet für euch: Die Teilnahmegebühr reduziert sich auf 275 Euro pro Person. Wenn das keine guten Neuigkeiten sind … Knaller, oder?  In der Teilnahmegebühr sind nach wie vor die dreitägige Veranstaltung mit allen Programmpunkten und Vollpension (zweimal Frühstück, zweimal Mittagssnack, einmal Abendessen und sonstige Snacks, ausgenommen das auswärtige gemeinsame Abendessen am Freitag) enthalten. Wir sind happy, da wir so viel Energie, Herzblut und Leidenschaft in StadtBloggen stecken. Dennoch war uns klar, dass ihr etwas davon haben sollt und wir euch mit der Teilnahmegebühr entgegenkommen wollen. Für uns ist StadtBloggen einfach ein Herzensprojekt! Liebe Grüße aus Hamburg, da verweile ich nämlich gerade. Für StadtBloggen schalte ich aber gern mal kurz den Urlaubsmodus aus. Siehe oben, Herzensprojekt eben. Habt es schön! …